News Masterclass #4 mit Rebecca Amsellem, Seraina Rohrer und Idil Efe im Landesmuseum

29. JUNI, 18.30-20 UHR, LANDESMUSEUM ZÜRICH

Masterclass #4 von Rebecca Amsellem, im Gespräch mit Seraina Rohrer, Leiterin des Bereichs Innovation und Gesellschaft bei der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, und Idil Efe, Diversity Agent und Kuratorin am Stadtmuseum Berlin. Die Diskussion wird von Denise Tonella, Direktorin des Schweizerischen Nationalmuseums, und Pascal Hufschmid, Direktor des Internationalen Museums des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds, eingeleitet.

Sprache: Englisch

Jedes Jahr widmet sich das Internationale Rotkreuz- und Rothalbmondmuseum einem gesellschaftlichen Thema, das auch den roten Faden seines Programms bildet. Das Programm 2021-2022 steht unter dem Motto „Gender & Diversity“, an dem sich Ausstellungsprojekte, Veranstaltungen und Partnerschaften orientieren. Das Museum hat die französisch-kanadische Aktivistin und Wirtschaftswissenschaftlerin Rebecca Amsellem, Gründerin des Newsletters Les Glorieuses, eingeladen, darüber nachzudenken, wie man ein feministisches und inklusiveres Museum werden kann. Sie teilt ihre Erkenntnisse in einer Reihe von Masterclasses.

Als Plattform für Reflexion und Debatte achten Museen auf die Vielfalt der Stimmen und Perspektiven und bemühen sich immer mehr, Diversität in ihrer Arbeit zu verankern. Was bedeutet aber Diversität für die Kultur und für Museen? Wie kann sie gedacht, umgesetzt und breit geteilt werden? Wo gibt es besonderen Bedarf? Welche Herausforderungen stellt sie an Museen im Umgang mit ihren Sammlungen, Vermittlungsformaten und Narrativen und in ihrer Funktion als Ort des Dialogs und des Austausches?

Die Masterclass Focus Diversity. Was bedeutet Diversität im Museum? ist eine gemeinsame Veranstaltung des Landesmuseums Zürich und des Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums.

Das Gespräch mit der franko-kanadischen Ökonomin und Feministin Rebecca Amsellem, der Diversity-Agentin und Kuratorin am Stadtmuseum Berlin Idil Efe, und Seraina Rohrer, Bereichsleiterin Innovation und Gesellschaft bei Pro Helvetia, geht einigen Herausforderungen der Diversität aus einer internationalen Perspektive nach.

Die Fokus Veranstaltung findet auf Englisch statt und wird von Denise Tonella, Direktorin des Schweizerischen Nationalmuseums, und Pascal Hufschmid, Direktor des MICR, eingeleitet.

 

Anmeldungen hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.